Under Armour UA Spotlight FG

UA-Spotlight-FG-white

Erfahrungsbericht von Alex


Hey Fußballfans,

bevor ich euch was zu einem ganz neuen Fußballschuh Spotlight FG von Under Armour erzähle, möchte ich mich euch erst mal vorstellen, damit ihr euch besser ausmalen könnt ob der Schuh was für euch sein könnte oder nicht.
Mein Name ist Alex, ich bin 22 Jahre alt und spiele bei meinem „Heimatverein“, dem sagenumwobenen TSV Fischbach. Wir spielen derzeit in der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe 2 und haben uns bis dato als Aufsteiger einen respektablen vierten Platz erkämpft.

Persönliche Daten


Fußball im allgemeinem spiele ich eigentlich seitdem ich laufen kann. Offiziell müsste es das Jahr 1997 sein in dem ich mir das erste Mal die Schuhe für den TSV geschnürt habe. Ab diesem Zeitpunkt war Fußball einer der Mittelpunkte in meinem Leben. Und mit zwei Trainingseinheiten die Woche und einem Spiel am Sonntag bin ich auch relativ gut ausgelastet.

under armour spotlight UA unboxed
Under Armour Spotlight UA - unboxed
under armour spotlight fg alex
Under Armour Spotlight UA - Alex

Ich würde mich selbst als den klassischen „Flügelflitzer“ bezeichnen mit Tendenz zum Außenstürmer.
Meine Schuhgröße schwankt je nach Schuhschnitt zwischen 43 – 44 bei einer Körpergröße von 1,85 m. Da ich einen relativ schmalen Fuß habe war mein Favorit schon immer Nike. Erst mehrere Modelle von Tiempo, anschließend Mercurial Vapor. Momentan spiele ich mit drei Paar. Zum einen der Hypervenom in grün als Trainingsschuh, den Superfly in schwarz-pink als Stollenschuh und meine neuste Errungenschaft, den Under Armour Spotlight in Weiß/Schwarz. Bei den Nike-Schuhen fahr ich mit Größe 44 relativ gut, zu dem anderen Schuh komme ich jetzt… ;)

Design


Unauffällig auffallend. So würde ich den Schuh in zwei Wörtern zusammenfassen. Bedenke, bis auf Granit Xhaka und Memphis Depay gibt es nur noch sehr wenige Profispieler, die auch mit Under Armour Fußballschuhen auflaufen. Im Amateurbereich sind die Schuhe auch bei weitem noch nicht so verbreitet wie Adidas oder Nike… was ich nach mehrmaligen tragen nicht mehr nachvollziehen kann.
Neben dem etwas unauffälligeren Modell in Weiß/Schwarz gibt es noch die Möglichkeit „Rocket Red“. Wie sich die beiden unterscheiden seht ihr an den beiden Bildern:

UA-Spotlight-FG-white
UA Spotlight FG white
UA-Spotlight-FG-red
UA Spotlight FG red

Mir persönlich gefällt das klassischere Modell besser.
Ferse, Zunge und Markenzeichen des Schuhs sind bei beiden Modellen schwarz.
Die Außensohle, die weiß oder giftgrün ist, ist aus sehr leichtem Kunststoff gefertigt und mit Naturrasen-Stollen (FG) ausgestattet. Die länglichen Stollen sollen die Bodenhaftung verbessern und einen explosiven ersten Schritt ermöglichen. Das mit der Bodenhaftung kann ich nach so kurzer Zeit noch nicht bestätigen, aber der explosive erste Schritt ist damit absolut möglich.

Die Außensohle ist technisch gesehen zum Teil vom Vorgängermodell, dem „SpeedForm“, übernommen worden. Durch das leichtgewichtige (um genau zu sein wiegt der Schuh 345 Gramm), synthetische und dünne Obermaterial eignet sich der Schuh optimal für Spieler, die ihre Schnelligkeit ausspielen wollen. Ein asymmetrisches Grundgerüst soll für eine größere Schussfläche sorgen. Ich persönlich komm beim Schuss sehr gut mit dem Schuh klar, ob das aber an diesem Grundgerüst liegt kann ich euch leider nicht sagen. Das man im allgemeinem einen guten Schuss damit zusammenbekommt liegt natürlich in erster Linie an euch. ;)
Das verwendete Material und deren Verarbeitung haben mich aber absolut überzeugt, dazu mehr bei Komfort & Passform…

Komfort & Passform


Da ich mir nicht sicher war wie Under Armour Fußballschuhe ausfallen, habe ich mir die Größen 33,5 44 und 44,5 zuschicken lassen. Behalten habe ich letztendlich Größe 44,5. Hat zwei einfache Gründe: Zum einen sind die Schuhe wirklich sehr schmal, zum Anderen bin ich ein Fan davon, wenn ich nochmal 0,3 – 0,5 cm Platz zur Schuhspitze im Schuh hab, damit ich besser lupfen kann. :P

Von der ersten Trainingseinheit war ich mehr als überrascht.

UA-Spotlight-FG-white
UA Spotlight FG - Rückseite white
UA-Spotlight-FG-red
UA Spotlight FG - Rückseite red

Leider tendieren meine Füße dazu, vor allem bei neuen Fußballschuhen, sehr schnell blasen zu bilden. Dies war hier überhaupt nicht der Fall!
Im Gegenteil. Die erste Trainingseinheit war absolut angenehm. Ich habe die Schuhe vorm anziehen einmal komplett nass gemacht – muss man nicht, aber schaden tut´s nicht. Ich persönlich finde, dass der Schuh dadurch nochmal komfortabler wirkt. Großer Fan bin ich auch von den Schnürsenkel, die nicht wie die meisten anderen Schuhen „Plastik Stopper“ haben, sondern welche aus Metall!

UA-Spotlight-FG-white
UA Spotlight FG white
UA-Spotlight-FG-red
UA Spotlight FG red

Die Plastik Stopper halten meiner Meinung nach 1-2 Monate ganz gut, irgendwann brechen diese an oder ab und 2-3 Einheiten später hat man einen schön ausgefranzten Schnürsenkel.
Ballkontrolle und Ballgefühl fand ich auch klasse. Vergleichbar mit den Vapor-Modellen würde ich behaupten. Aufgrund des dünnen Obermaterials kann man den Ball über den Platz streicheln und wenn es darauf ankommt einen Schuss wie an der Schnur gezogen in den Winkel zirkeln.
Also egal ob Dribbling, Jonglieren, Passspiel, einem Schuss oder Freistoß. Mit dem Spotlight hatte ich bis jetzt vom Komfort und dem Ballgefühl her nur positive Erlebnisse.

Haltbarkeit


Leider muss ich hier minimale Abzüge machen. Nach der ersten Trainingseinheit hat bei der Naht am Spann der ein oder andere Faden herausgeschaut. Nach kurzer Bearbeitung mit dem Feuerzeug war aber alles wieder bombenfest, und seitdem kam es auch zu keinen anderen Faden-Fauxpas mehr.

Under Armour UA Spotlight FG naehte
UA Spotlight FG - Näthe
Under Armour UA Spotlight FG Sohle
UA Spotlight FG - Sohle

Schade finde ich, dass nach der zweiten Trainingseinheit die Innensohle etwas gelitten hat, aber rein vom optischen her betrachtet. Am Bild sehr ihr, dass sich der eine Druck auf beiden Seiten leider etwas gelöst hat. Sollte letztendlich aber nicht am Kicken stören und sehen wird es bis auf deine Teamkollegen und deiner Wenigkeit auch niemand.

Fazit


Um ein wirklich bombenfestes Fazit zu geben hab ich den Schuh leider noch etwas zu kurz. Beschweren jedoch kann ich mich bis jetzt überhaupt nicht ☺
Die Fußballschuhe fallen etwas kleiner aus, was aber hauptsächlich mit der schalen Passform zu begründen ist.

Ich glaub die Einspielphase muss ich auch übersprungen haben… ich bin von Anfang an wunderbar mit dem Schuh zurechtgekommen.
Mit der dünnen Sohle und dem dünnen Material aber einem doch stabilen Eindruck und Gefühl bietet der Spotlight gute Kontrolle über den Ball und doch einen angenehmen Tragekomfort.

Im Endeffekt hat mich der Schuh, als mein erster Under Armour Schuh, bis dato absolut überzeugt. Falls sich noch weitere positive oder negative Eigenschaften des Schuhs herauskristallisieren sollten werde ich euch natürlich sofort informieren!!



Zusammenfassung
Getestet am
Modell
Under Armour UA Spotlight FG
Bewertung
41star1star1star1stargray